Buy Local! Bücher online bestellen in Wien und Österreich

Im Online-Buch-Shop Meine Buchhandlung Wien findet ihr rund um die Uhr 2,5 Millionen Bücher, E-Books, Musik und vieles mehr. Hier könnt ihr Bücher, CDs, DVDs sowie Games online kaufen.

Dank der Buchpreisbindung bieten wir euch bei gedruckten Büchern und E-Books im Normalfall dieselben günstigen Preise wie Amazon. Ab 25 Euro Einkaufswert liefern wir euch die Bücher kostenlos nach Hause.

Bücher online kaufen – stärkt den lokalen Einzelhandel

Warum sollte sich jeder zweimal überlegen, Bücher bei Amazon zu kaufen? Ganz einfach: Anders als der lokale Buchhandel führt Amazon seine Steuern nicht in Österreich ab. Der stationäre Bucheinzelhandel bezahlt, auch im Fall von Onlinebestellungen, seine Steuern in Österreich. Das kommt indirekt auch den Buchkäufern zugute, etwa über Investitionen in die Infrastruktur.

Bücher in Wien kaufen – online um die Ecke

Dazu kommt natürlich, dass ihr den lokalen Einzelhändlern, euren Nachbarn, den Rücken stärkt und dafür sorgt, dass kleine Geschäfte um die Ecke und Arbeitsplätze erhalten bleiben. Es macht also auf jeden Fall einen Unterschied, ob man bei Amazon bestellt oder seine Bücher lokal – online – kauft.

Wir freuen uns und sind für euch da!

Buch des Monats Juni:

Das Buch des Monats Juni ist … „Der Zopf meiner Großmutter“ von Alina Bronsky (Verlag Kiepenheuer&Witsch). Die 1978 im russischen Jekatarinburg geborene Autorin lebt seit Anfang der 1990er-Jahre in Deutschland. Schon ihr Debüt „Scherbenpark“ wurde zum Bestseller und verfilmt. Die Rechte an ihren Romanen wurden in 20 Länder verkauft.

Alina Bronsky: Der Zopf meiner Großmutter

Cover „Der Zopf meiner Großmutter“ von Alina Bronsky. (Bild: Kiepenheuer&Witsch)

Und darum geht’s:

Meine Großmutter, mein Großvater, seine Geliebte und ich. „Ich kann mich genau an den Moment erinnern, als mein Großvater sich verliebte. Es war klar, dass die Großmutter nichts davon mitkriegen sollte. Sie hatte schon bei geringeren Anlässen gedroht, ihn umzubringen, zum Beispiel, wenn er beim Abendessen das Brot zerkrümelte.“

Kaum jemand kann so böse, so witzig und rasant von eigenwilligen und doch so liebenswerten Charakteren erzählen wie Alina Bronsky